Die Natur ist ein unendlich geteilter Gott . (J.Chr. Friedrich von Schiller)

Freitag, 30. Juni 2017

Wer eine Katze hat , braucht das allein sein nicht zu fürchten . Daniel Defoe



Die Katze ist ein Tier ,
das so viel menschliches Gefühl besitzt 
wie kaum ein anderes Wesen .
Emily Brontè









 Ein Garten 
ist ein Gegenstand  
der Kunst  alleine .
Hermann von Pückler - Muskau



Es ist besser , Genossenes zu bereuen ,
als zu bereuen ,
dass man nichts genossen hat .
 Giovanni Boccaccio


Die einfachen Genüsse 
sind die letzte Zuflucht 
komplizierter Menschen .
Oscar Wilde


 Mit diesen Bildern und den Gedichten ,
 möchte ich euch Herzlichst grüßen und euch ein herrliches Wochenend wünschen ( leider läuft was mit meiner Blogmusik schief und sie installiert sich nicht , Schade ) . 
Wenn das Wetter nicht zum draussen verweilen einlädt , 
holt euch einfach ein wenig Natur 
und Köstlichkeiten des Gartens ins Haus
und macht es euch drinnen gemütlich.
Eure

Rika Rose


Samstag, 24. Juni 2017

Schöne Dinge wachsen inmitten der Dornen . Zairisches Sprichwort


Der Duft der Dinge ist 
die Sehnsucht ,
die sie in uns 
nach sich erwecken .
 Christian Morgenstern


Die Zeit 
gebärt Rosen .
 Portugisisches Sprichwort


Das Herz und die 
Rose
sind das einzig Unvergängliche .
 Paracelsus



Glück besteht in der Kunst , sich nicht zu ärgern ,
dass der Rosenstrauch Dornen trägt ,
sondern sich zu freuen, dass der Dornenstrauch Rosen trägt
.
Arabisches Sprichwort

Ich hoffe ihr habt mit Muße die Bilder und die Gedichte  genießen können .
Alle Fotos hab ich vorgestern in einem Park in einem Nachbarstädtchen geschossen .
klick hier 
Der Tag war voller Sonne und Hitze und ich bin mit einem alten Herrn mit Demenz , den ich im Alltag täglich begleite , in diesem Schlosspark spazieren gegangen .
Der Park ist klein aber fein , ich werde bestimmt noch mehr Eindrücke von diesem
grünen Rückzugsort posten .


Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenend auch wenn es uns mehr Regen als Sonne beschert , 
den Pflanzen tut warmer Sommerregen mal ganz gut .

Rosige Wochenendgrüße
eure 

Sonntag, 18. Juni 2017

Wo es blüht hat die Sehnsucht ein Ende . Monika Minder

 Blumenweg
Jeder Blumenweg ein Lebensfluss ,
ein zärtlich Wiegen unter blauer Lust .
Jeder Blumenweg ein Liebeskuss ,
ein buntes Sein im süssen Überfluss .

(Monika Minder)




Die Hauptaufgabe eines Gartens ist es ,
seinem Besucher die schönste und höchste Art
des irdischen Vergnügens zu bereiten .
Gertrude Jekyll

  
Die blaue Blume

Ich suche die blaue Blume,
Ich suche und finde sie nie,
Mir träumt, dass in der Blume
Mein gutes Glück mir blüh.

Ich wandre mit meiner Harfe
Durch Länder, Städt und Au'n,
Ob nirgends in der Runde
Die blaue Blume zu schaun.

Ich wandre schon seit lange,
Hab lang gehofft, vertraut,
Doch ach, noch nirgends hab ich
Die blaue Blum geschaut.

Joseph von Eichendorff
(1818)

Von einem Besuch im 
Kreislehrgarten Steinfurt Klick hab ich diese Bilder mitgebracht.
Dann hab ich noch die passenden gedichte gefunden
und nun
 wünsche ich euch einen entspannten Sonntagabend 
und einen stressfreien Start in die Woche.
Liebe Grüße,
eure

Sonntag, 11. Juni 2017

Der Garten ist ein anderer Himmel mit Sternen aus Blumen .

Die ist ein persisches Sprichwort und wie ich finde passt es zu dem Holunder ,
 der aus vielen kleinen , hübschen Sternchen besteht und eine wunderbar schöne 
Blütendolde bildet und dem ich heute ein Posting widme.
Denn ich habe ein Rezept für ein Deo gefunden , welches herrlich frisch und schnell aus vier Naturschätzen
 hergestellt wird . 
Ihr findet es ganz am Ende !

Der Holunder


Vor dem Busch zieh' man den Hut
einer Göttin einst geweiht,
die den vielen Wesen hold
sorgt, dass alles gut gedeiht

Der Holunder lindert Schmerz
heilt bei Grippe und Ödemen
Marmelade macht man, Saft
Auch der Wein ist zu erwähnen

Haus und Hof sind wohlbeschützt
Ehren darf man ihn und hegen
Uns, die wir so fleißig spinnen
gibt die Hollermutter Segen


von Jürgen Wagner



Suchst du das Höchste ,
das Größte ?
Die Pflanze kann es dich lehren.

Friedrich Schiller



 Die Blume verblüht ,
die Frucht
muss treiben.

Friedrich Schiller



Hast du ein Gärtchen 
und eine Bibliothek ,
so wird dir nichts fehlen .

Marcus Tullius Cicero


Du brauchst für das Deo folgende Zutaten :
1 große Dolde Holunderblüten
100 ml stilles Mineralwasser
von einer halben Zitrone die Schale ( gewürfelt )
1 Teelöffel Natron
1 leerer Deozerstäuber
Die abgezupften Blüten füllst du mit den Zitroneschalen
und dem Wasser in ein verschließbares Glas.
Über Nacht wird es zum durchziehen in den Kühlschrank gestellt .

Am anderen Tag wird die Flüssigkeit gefiltert ,
 Natron wird mit eingerührt
und dann in den Zerstäuber gefüllt.

Im Kühlschrank hät sich das Deo 2 Wochen .
wer einen Vorrat an Deo anlegen will
kann es in Portionen einfrieren und bei Bedarf auftauen ,
gebe Natron erst nach dem auftauen dazu .
Außerdem sollte getestet werden ob man auf
Natron allergisch reagiert ,
das kann leider manchmal der Fall sein .

Das Rezept habe ich aus einem Buch über vegane Kosmetik
Klick hier

Solltest du es ausprobieren wünsche ich dir viel Spaß , 
die Gelinggarantie ist dir sicher .
Das Deo wirkt antibakteriell , dadurch wird Schweißgeruch neutralisiert , Zitrone wirkt Stimmungsaufhellend und erfrischt . 
Nicht zu vergessen vor jedem Gebrauch zu schütteln .

Ich Danke den netten Bloggerinnen die beim letzten Mal bei mir vorbei geschaut haben . Ganz besonders freu ich mich über die 
positive Rückmeldung zu meinen Blogbeiträgen , 
vielen , lieben Dank , das tut immer sehr gut.

Habt eine schöne Zeit,
genießt die Natur und die kommende neue Woche .

Bis bald,
eure

Mittwoch, 7. Juni 2017

Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit , und diese Kraft ist grün .(Hildegard von Bingen)



Fridolin Hofer . 1861-1940
Juni
Juni streift mit warmer Hand
letzte Blüten von den Bäumen.
Wie enttaucht verwelkten Träumen,
schaut aus dunkler Blätterwand
junge Frucht in lichtes Land.



ERSTE SOMMERSTIMMUNG


von Annegret Kronenberg

 Lautlos hat der Frühling
dem Sommer das Zepter
übergeben.
Zwischen den Gräsern,
die sich im sanften Sommerwind
am Wegrand wiegen,
leuchten Mohn und Margeriten.
Fingerhut und Glockenblumen
werden von Hummeln
und Bienen umschwärmt.
Mit viel Gesumme saugen
sie den süßen Nektar ein.
Wenn das rege Leben verstummt,
die Vögel sich zur Ruhe begeben,
verabschiedet sich die Sonne
mit einem wunderschönen
Abendrot, das uns in glückliche
Träume fallen lässt.



In den kleinsten Dingen
zeigt die Natur 
ihre Wunder

Carl von Linnè



Es gibt Quellen der Freude ,
die nie versiegen :
die Schönheit der Natur ,
der Tiere ,
der Menschen , 
die nie aufhört .

Leo N . Tolstoi


Vielen herzlichen Dank für die netten und warmen Worte zu meinem letzten Post.
Ich freue mich sehr über eure Besuche bei mir 
und wenn es euch hier gefällt .
Diese Seite soll zum innehalten , ausruhen , entspannen 
und auch zum nachdenken anregen .
Negatives versuche ich zu vermeiden , damit Kraft geschöpft werden kann ,
für die recht unliebsame Realität die uns immer wieder , 
in unserem Leben erwartet.
Ich hoffe , das ihr euch auch bei diesen Bildern , 
den Gedichten und der Musik wohl fühlt .

Nun verabschiede ich mich 
und wünsche euch eine schöne Zeit .
Eure

Der einzige Tag, an dem Du bereuen wirst, dass du dir einen Hund angeschafft hast, ist der Tag, an dem er von Dir gehen muss ( M. F.-Drechsel )

Mir wurde klar, dass jedes Mal , wenn ich einen Hund verliere , sie einen Teil meines Herzens mitnehmen , und dass jeder Hund , d...